Unternehmen ... Arbeitnehmer ... SteuerNews ...   Steuerplattform ÖSV Österreichischer Steuerverein :: für Unternehmen


Steuerplattform :: für Unternehmen
Steuerservice für Unternehmen und Selbständige

  Home |  Wegweiser |  Kostenlos  | Jobs  |  Newsletter  |  Feedback  

Information ...
 
Hilfsmittel ...
 

Reisekosten

Vorbemerkungen

Die Frage der steuerlichen Abzugsfähigkeit von Tagesdiäten wird bei Reisen, die länger als 5 oder in bestimmten Fällen 15 Tage dauern, auf Grund einer lebensfremden Rechtsprechung und einer umstrittenen Verwaltungspraxis, die noch dazu in gleichheitswidriger Weise Unternehmer gegenüber Dienstnehmern krass benachteiligt, immer mehr zu einer Denksportaufgabe. Hier werden wir uns nur mit der zulässigen Höhe des Tagesdiäten für Inlands- und Auslandsreisen nicht aber mit der Frage, für wie viele Tage die Tagesdiäten steuerrechtlich zustehen, befassen. Es wird daher empfohlen, bei einer Reise, die länger als 5 Tage dauert und zum gleichen Ort oder zum gleichen Bezirk führt oder sogar regelmäßig stattfindet, in die jeweils gültigen Lohnsteuerrichtlinien, die auch für betriebliche Reisen von Unternehmern anzuwenden sind, Einsicht zu nehmen.

Geschäfts- bzw. Dienstreisen liegen vor:

Bei Selbständigen: Zurücklegung einer Entfernung von über 25 km für die einfache Wegstrecke.

Bei Dienstnehmern:

  1. Wenn sie über Auftrag des Dienstgebers den Dienstort (Büro, Lager, usw.) verlassen (keine km-Beschränkung)
  2. Begehrt der Dienstnehmer die Berücksichtigung der Reisekosten als Werbungskosten, weil der Dienstgeber keine oder niedrigere Pauschalsätze (§ 26 Z 4) vergütet, so gilt als Dienstreise nur die Zurücklegung einer Entfernung von mindestens 25 km für die einfache Wegstrecke.
Aliquotierung:

Inlandsreisen

Reisedauer bis 3 Stunden: kein Tagessatz

Reisedauer über 3 Stunden bis 11 Stunden: pro Stunde 1/12 des Tagessatzes

Reisedauer über 11 Stunden bis 24 Stunden: voller Tagessatz

Auslandsreisen:

Bei Auslandsdienstreisen steht der volle Tagessatz erst zu, wenn die Reise über 12 Stunden dauert. Bei einer Reisedauer unter 5 Stunden gebührt kein Tagessatz, für 5 – 8 Stunden gebührt 1/3, für 8-12 Stunden 2/3 des Tagessatzes.

Höherer Aufwand bei Belegnachweis:

  1. Die Absetzung eines durch Belege nachgewiesenen Aufwandes, der die Pauschalsätze übersteigt, ist generell nur für den Nächtigungsaufwand einschließlich Frühstück möglich. Dies gilt für Inlands- und Auslandsreisen.
  2. Ab dem Jahr 2000 darf der belegmäßig nachgewiesene Nächtigungsaufwand, der im Zusammenhang mit einer Aus- oder Fortbildung (z.B. Kongressbesuch) steht nur bis zur Höhe des den Bundesbediensteten zustehenden Nächtigungsgeldes der Höchststufe als Betriebsausgabe geltendgemacht werden. (§ 4 Abs. 7 EStG) Ist in einem solchen Fall die Hotelrechnung
    a) bei Inlandsreisen ab dem Jahr 2002 höher als das 4,5fache des Betrages von € 18,10 

    b) bei Auslandsreisen höher als das 4,5fache der Nächtigungsgelder, dürfen höchstens die 4,5fachen Beträge als Betriebsausgabe abgesetzt werden. Liegt keine Hotelrechnung vor, dürfen nur die Nächtigungsgelder der Tabelle abgesetzt werden. Grundlage für die Berechnung des Höchstbetrages ist die Hotelrechnung abzüglich des Frühstückspreises. Ist der Frühstückspreis im Rechnungsbetrag enthalten, ist für die vorzunehmende Berechnung der Betrag der Hotelrechnung um 15% des Tagespauschalsatzes zu kürzen. 

zur Übersicht

 

 


   

Top | Home | Unternehmen | Arbeitnehmer | SteuerNews

Unsere Steuerberater. Steuerberater Wien: AuconDr. Ingrid Deitzer, Intercompute, Dr. Eva Mölzer, Dr. Schmalzl & Partner,  Westermayer, Niederösterreich: Dr. Jakob Schmalzl, Koll & Koll, Renate Sivec, Johann Traunsteiner Salzburg: Dr. Klinger & Riegerit-steuerberatung, Oberösterreich: Josef Fasching, Manfred Haas, Mag. Richard Leisch, Gerhard Leitner, S & K Teamtreuhand, Tirol: F & H Mag. Harald Houdek, Mag. Bernhard Siess, Wirtschaftstreuhand Kufstein Vorarlberg: Bröll Wirtschaftstreuhand, Kärnten: Dr. Brandner & Mag. Napetschnig, Intellecta Steiermark: Fiebich & Partnerinnen, Mag. Thomas Steinkellner 

Steuerplattform des ÖSV Österreichischer Steuerverein und seiner Steuerberater - Kontakt - Impressum